Pioneering for You

„Komfort ist für mich
eine Heizung, die sich
automatisch auf unsere
Bedürfnisse einstellt.“

In Kombination mit Wohnungsstationen bietet Wilo-Geniax in – Mehrfamilienhäusern ein Maximum an Selbstbestimmtheit

Wellnessbereich statt Heizungskeller: Innovative Technik schafft Freiräume

Mehrfamilienhaus Greven
Inbetriebnahme Januar 2013, 900m² beheizte Fläche

Die Planung eines Mehrfamilienhauses wird zur Herausforderung, wenn dessen Heizung nicht nur sparsam wirtschaften, sondern auch Raum für individuellen Komfort bieten soll. Diese scheinbar gegensätzlichen Anforderungen hat das Ingenieurbüro Merker für zwei Komfort-Mehrfamilienhäuser in Greven elegant gelöst: mit einer Versorgung der Apartments über Wohnungsstationen in Kombination mit dem Wärmeverteilsystem Wilo-Geniax.

Diese Lösung nutzt die Vorteile dezentraler Systeme, die sich bedarfsgerechter und individueller gestalten lassen, gleich doppelt. Denn zum einen ist jedes Apartment über eine eigene Wohnungsstation an den Montageschacht mit Leitungen für Trinkwasser und Heizwärme angebunden und dank exakter wohnungsweiser Abrechnung unabhängig vom Verbraucherverhalten der Hausmitbewohner. Zum anderen wird jede der Fußbodenheizflächen über eine eigene kleine Geniax-Pumpe bedarfsgerecht versorgt. Damit verfügt jede der zwei mal fünf Wohnungen über ein effizient arbeitendes Miniatur-Pendant zum herkömmlichen Heizungskeller.

Mit Wilo-Geniax zieht Komfort in die Grevener Mehrfamilienhäuser ein: Dank seiner intelligenten Steuerung, dem Geniax-Server, werden die Bewohner bedarfsgerecht mit Wärme versorgt. Der Server regelt den automatisierten Betrieb anhand von detaillierten Heizprofilen für jedes Zimmer. Raumsensoren ermöglichen ihm den Abgleich des Ist- mit dem Soll-Zustand. Auf diese Weise stellt Wilo-Geniax stets die gewünschte Temperatur bereit. Mittels Raumbediengeräten können die Bewohner jederzeit von den Voreinstellungen abweichen.

Diese bedarfsgerechte Versorgung ist nicht nur komfortabel, sondern auch sparsam, denn die mit Hocheffizienztechnologie versehenen Geniax-Pumpen arbeiten nur, wenn Wärme benötigt wird. Ressourcenschonend ist auch die Wärmeerzeugung der beiden Häuser eingerichtet, die mit einer Gasbrennwerttherme ausgestattet sind und zusätzlich Solarenergie nutzen. Dank des innovativen Versorgungskonzeptes ist in den Kellergeschossen Platz für andere Dinge als Haustechnik: Dort steht den Bewohnern eine Tiefgarage und ein Wellnessbereich zur freien Verfügung.

Download:

> Referenzbeschreibung Mehrfamilienhaus Greven

Mit anderen teilen