Pioneering for You

„Komfort ist für mich
eine Heizung, die sich
automatisch auf unsere
Bedürfnisse einstellt.“

Wilo-Geniax verleiht einem Anbau Unabhängigkeit

Schwächen der Heizung des Hauptgebäudes vererben sich nicht fort

Gewerbliche Schulen Dillenburg
Inbetriebnahme 2011, 370 m² beheizte Fläche
Bestandsgebäude mit einem Heizsystem älteren Datums entsprechen selten modernen Standards. Bei einem Anbau mit Anschluss an eine veraltete Heizungsanlage müssen sich deren Schwächen jedoch nicht im Neubau fortsetzen: Mit dem Verteilsystem Wilo-Geniax lässt sich auch ein Teilbereich eines Gebäudes effizient mit Wärme versorgen – selbst wenn das speisende Leitungsnetz hydraulische Unklarheiten enthält. Beispielhaft dafür sind die Gewerblichen Schulen Dillenburg, in denen der Heizkreis eines Anbaus mit Wilo-Geniax unabhängig von der Hauptanlage optimiert betrieben wird.

Vier neue Unterrichtsräume haben die Gewerblichen Schulen Dillenburg in einem Anbau bekommen. Bei dieser Erweiterungsmaßnahme hat sich die Anbindung an die Heizung des Bestandsgebäudes zunächst als problematisch entpuppt. „In Teilbereichen des Gebäudes kommt keine Wärme an, weshalb im Rohrnetz zusätzliche Schubpumpen installiert wurden“, sagt Planer Daniel Görzel. Die Lösung fand sich mit dem Wärmeverteilsystem Wilo-Geniax: Dank seiner dezentralen Struktur kann es auch die entlegenen Teile der Anlage optimal versorgen.

Intelligent geregelt und stets hydraulisch abgeglichen, so meistert das System die Situation im Anbau. „Besonders wichtig war uns zudem die Bedarfsanpassung bei gleichzeitiger Energieoptimierung“, berichtet Daniel Görzel weiter. „Mit Wilo-Geniax werden die Volumenströme bedarfsorientiert optimiert und auf das maximal notwendige Niveau angepasst.“ Eine hydraulische Weiche sorgt dafür, dass die kleinen Pumpen, von denen 14 an Radiatoren in den Räumen und zwei auf dem Flur installiert sind, von den größeren Pumpen der Bestandsanlage entkoppelt werden.

Download:

> Referenzbeschreibung Dillenburg

Elektriker Heinz Bietz, Gebäudeverwaltung der Gewerblichen Schulen Dillenburg

„Wir haben im Bestandsgebäude eine alte Heizung, an der viel herumgebaut wurde. Doch die Temperatur im gesamten D-Trakt nimmt nur schleppend zu, obwohl wir eine ziemlich große Pumpe installiert haben. Allein der Anbau lässt sich nun sehr gut heizen – mit Wilo-Geniax und einer hydraulischen Weiche wird er richtig schön warm! Zur Inbetriebnahme war ein Mitarbeiter von Wilo zugegen und hat bei der Programmierung geholfen. Jetzt sind die Räume dank der automatischen Regelung von Geniax immer passend temperiert – die Anlage läuft.“
Elektriker Heinz Bietz, Gebäudeverwaltung der Gewerblichen Schulen Dillenburg
Mit anderen teilen